Willkommen

Die Tuina-Therapie (chin. Tui=Schieben/Drücken, Na=Greifen/Ziehen) ist die manuelle Therapie der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM).

Als eigenständiges Therapieverfahren der TCM ist Tuina eine über Jahrhunderte gereifte Behandlungstechnik, die auf Basis einer ganzheitlichen Diagnostik bei akuten und chronsichen Beschwerden des Bewegungsapparates zum Einsatz kommt sowie bei stressbedingten/vegetativen Prozessen wie z. B. Kopfschmerzen, Schlafstörungen, Erschöpfungssyndrom.
Als manuelle (mit den Händen durchgeführte) Therapie umfasst Tuina eine Vielzahl von Behandlungstechniken wie z. B. Akupressur, aktive und passive Gelenkmobilisation sowie Massage-, Klopf-, Schub- und Reibetechniken entlang der Leitbahnen (Meridiane) und deren Meridianpunkten. Tuina harmonisiert den Energiefluss in den betroffenen Leitbahnen, Gelenken und Organen und beseitigt Schmerzen und Bewegungseinschränkungen.

Tuina zur Erhaltung der Gesundheit (Prävention/"Wellness"). Die Behandlung des gesamten Körpers mit sanften Techniken der Tuina löst Blockaden im Meridiansystem - sie fühlen sich tief entspannt und die Körperenergie (das Qi) kann wieder frei fließen.